Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

10.10.2018    Havellandlauf 2018

Marieke (4c) ist die Schnellste – ein neuer Havellandrekord!
Noch nie ist ein Mädchen an unserer Schule so schnell gelaufen wie Marieke (4c). Seit 1992 hat keine Läuferin weniger als 11:00 Minuten gebraucht, Marieke war nach 10 Minuten und 46 Minuten im Ziel.

Hadi (5a) brauchte nur 53 Minuten weniger, er ist der schnellste Junge in diesem Jahr und der drittschnellste Läufer der Schule in 26 Jahren.

Am 10. Oktober war es wieder soweit. 157 Kinder aus den 4.-6.Klassen rannten um die Krumme Lanke im Bezirk Zehlendorf. In sagenhaften 10 Minuten und 46 Sekunden lief Marieke (4c) in diesem Jahr um den See, so schnell war noch kein Mädchen seit es den Havellandlauf gibt. Seit 1992 wurde an unserer Schule die Schallgrenze von 11 Minuten nicht geknackt.
Und auch Hadi hat fast einen Rekord aufgestellt, seit 2004 ist kein Junge schneller gelaufen als er. Mit 9:53 Minuten war er nur etwas langsamer als die Sieger in den Jahren 1995 und 2004, damit ist er der dritte Junge, der in den letzten 26 Jahren unter 10 Minuten gelaufen ist.
Die ersten Plätze in der Klassenwertung eroberten sich diesmal die 4c, die 5b und die 6a. Die schnellsten Läufer*innen in den 4. Klassen waren: Natalia (4a), Luis (4b) und Marieke, Nuri, Vincent, Cem, Lina (4c) .
In den 5. Klassen waren Hadi, Emilia (5a), Canel und Paula (5b) vorne. In den 6. Klassen liefen Franziska , Lien, Oskar, Floyd, Lennard (6a) und Selma, Ann Sophie, Clarence und Ferdinand am schnellsten. 

22.09.2018    Familienspaziergang in das MACHmit! Museum

Am Samstag, dem 22. 9. 2018, ging es diesmal in das MACHmit! Museum.  Begleitet von Anouschka und Fiamma von der Schulsozialarbeit konnten mehr als 90 Eltern und ihre Kinder viele interessante Dinge zu entdecken.

Im Moment ist dort eine Ausstellung zu „Indianer“. In der Ausstellung geht es um Freiheit und Gerechtigkeit. Wie war es früher in Nordamerika und wieso meinten so viele Auswanderer aus Europa, dass Amerika nun ihnen gehört?  

Wir konnten sehen wie die Menschen dort damals lebten. Wir konnten Filzbisons basteln oder ein Bison von der Stange schlagen. Das bedeutet, dass wir von einer Holzstange, die, von der Seite aus betrachtet, wie ein Bison aussieht, ein Stück der Stange abschlagen. Dann hast du ein kleines, dünnes Holzbison. Wir konnten auch mit einer bestimmten Technik Bilder malen, die aussehen wie Schallplatten.

Das Highlight war sicher für viele das riesige, mehrstöckige Labyrinth, in dem alle lange herumklettern konnten. Einige nennen es auch Kletterregal, da es sich über zwei Stockwerke bis in das Dach der ehemaligen Kirche zieht.

21.09.2018    Tag der offenen Tür

Am Freitag konnten sich viele neugierige Kinder und ihre Eltern ein Bild von unserer Schule machen. Von 15:30 bis 18:00 konnten in der Eingangshalle viele Fragen an die Schulleitung, den Schulhortvertreter*innen, den Schulsozialarbeiterinnen und den Eltern vom Förderverein gestellt werden. Alle Klassenräume, der Musikraum und der NAWI-Raum waren geöffnet, dort standen viele Lehrer*innen für weitere Fragen zur Verfügung.  

Und natürlich waren auch die Hörträume zu besichtigen, denn die meisten Kinder haben nach der Lernzeit noch viel Spielzeit. Was die Erzieher*innen dort alles für die Kinder anbieten war beeindruckend. Toll!

3.-14.9.2018  Zu Fuß zur Schule! 

Vom 3. bis 24.9. machten engagierte Schüler*innen aus den 6. Klassen, Eltern, Schulleitung und Polizei vor Schulbeginn erneut darauf aufmerksam, dass es sicherer ist zu Fuß zur Schule zu gehen, denn es bedeutet mehr mehr Sicherheit für alle und gesünder ist es auch.

Denken Sie bitte alle darüber nach, ob Ihr Kind wirklich mit dem Auto zur Schule gebracht und von dort auch wieder abgeholt werden muss.

Eine wissenschaftliche Studie im Auftrag des ADAC zeigt:
Auch die Kinder vor der Schule sind in Gefahr, wenn Eltern ihre Kleinen bis vor die Schultüre fahren. Dass aus gut gemeinten Absichten vieler Eltern oftmals unkalkulierbare Sicherheitsrisiken für die Schulkinder entstehen, zeigt die Studie des ADAC.

25.08.2018 Einschulung

Der große Tag hat alle Kinder und Eltern begeistert. Es gab viele wunderbare Vorführungen, dann die erste Unterrichtsstunde in den neuen Lerngruppen.

03.07.2018    Havellandzeit 

 Am vorletzten Tag wurden wieder besondere Leitungen ausgezeichnet.

Zum Ende des Schuljahres wurden am Dienstag wieder die Schüler*innen gefeiert, die sich besonders engagiert haben: als die Schüler*in mit dem besten Klassenzeugnis, als Konfliktlots*in, als faiste Schüler*in, als beste Englischleser*in der Schule in der BIG Challenge, als beste Rechner*in der Schule im Känguru-Wettbewerb oder als beste Sportler*in bei den Bundesjugendspielen.

Ihr seid einfach KLASSE!

29.06.2018    Ein riesengroßer Spaß! Sonnenschein pur! Unser Sommerfest 2018

Nicht nur das Wetter meinte es gut mit uns. Kakerlakenrennen, Dosenschießen, Schokokusswerfen, Riesen-Jenga, Slackline, Tauziehen, Sackhüpfen, Pinata, Disco, Origami, Fruchtcocktails, Bottleflip, Becherstapeln, Klopapierabschießen: unseren Kindern wurde viel geboten.

Zum Ende des Schuljahres wurde am vergangenen Freitag wieder das jährliche Sommerfest gefeiert. Eröffnet wurde das Fest durch einen Song, den Frau Dreyhsig-Hepner mit den Kindern eingeübt hatte.

Zur Stärkung wurden zahlreiche Leckereien in der Mensa angeboten und Erfrischungen vorbereitet. Es gab Kuchen verschiedenster Geschmacksrichtungen und fantastische Salate. Den Kuchenbäcker*innen und Salatkünstler*innen sei hier genauso herzlich gedankt wie den Helfer*innen beim Verkauf!

Ein besonderes Highlight war das erste Schul-T-Shirt. H wie Havelland! Endlich können unsere Schüler*innen ihr ein eigenes Schul-T-Shirt kaufen oder bestellen. Die Schule hatte noch nie ein eigenes T-Shirt. Jetzt gibt es endlich auf einem blauen oder neongrünem Hemd in strahlender Farbe ein H. Denn wir sind stolz an der Havelland zu sein. Beim Sommerfest wurden die ersten 100 T-Shirts verkauft. Einen herzlichen Dank für diese tolle Möglichkeit an Michaela Stolle und Adriane Busse vom Förderverein!

Und natürlich gab es auch Popcorn und leckere Bratwürste. Der Förderverein dankt allen Helfer*innen, die die Stände betreuten, Kuchen buken, Salate zauberten, beim Verkauf sowie bei dem Auf- und Abbau halfen. Ihr seid einfach unersetzlich!

Das Schulfest wurde finanziell und organisatorisch durch das Organisation-Team des Fördervereins der Havelland-Grundschule und der GEV ermöglicht. Es hat enormes geleistet!
Vielen, vielen Dank besonders an unser O-Team: Michaela Stolle, Rita Mersmann, Adriane Busse und Jürgen Dittrich vom Förderverein,  Melanie Haspel, Larissa Hartmann und Ute Daniel von der GEV ermöglichten ein wunderbares Programm und ein tolles Fest.

20.04.2018    Die 6b gewinnt das Zweifelderball-Turnier für die Klassen 5 und 6

Auch die fünften und sechsten Klassen spielten auf einem A- und ein B-Feld, jeweils einmal gegen alle anderen Klassen. Insgesamt 4 Spiele hatte dann jede Mannschaft hinter sich bis die Finalisten feststanden.

Die Klassen 5b und 6b hatten jeweils die meisten Spiele gewonnen und kamen so ins Finale. Sehr knapp konnte schließlich die 6b das Finale für sich entscheiden.

Herzlichen Glückwunsch!

Logo_Sponsoring

13.04.2018    Die 4b rockt die Halle und gewinnt das Zweifelderball-Turnier für die 3. und 4. Klassen

Die Klasse 4b gab tatsächlich alles – sogar einen Zahn! Nach einer Ballberührung hatte Mona einen Milchzahn weniger, aber dafür bald darauf den Pokal. Mit einer tollen Vorstellung holte sich die 4b den Sieg im diesjährigen Zweifelderball-Turnier. 

Zum dritten Mal fand in unserer Schule das Zweifelderball- Turnier für Schüler*innen der dritten und vierten Klassen statt. Es gab ein A- und ein B-Feld, auf dem eine Klasse jeweils einmal gegen alle anderen Klassen spielen musste. Insgesamt 5 Spiele hatte also jede Mannschaft hinter sich bis die Finalisten feststanden.

Die Klassen 4a und 4b hatten jeweils 4 Spiele gewonnen und sicherten sich so den Weg ins Finale. Das entscheidene Spiel war nicht gerade leicht und extrem spannend. Hauchdünn und nur sehr, sehr knapp konnte schließlich die 4b das Finale für sich entscheiden.

Das freute sicher auch ihre Trainerin Frau Beckers-Wagner, die auch das Turnier erneut organisiert hatte. Alle Klassen bedankten sich nochmal bei ihr und den Sportlehrern und Schiedsrichtern, Herrn Hasler, Herr Demirer, Herr Probst und Herrn Rösicke (vom HaQuaMa), die sich alle sehr für ihre Mannschaften eingesetzt hatten.

Logo_Sponsoring

19.3.2018   PEER GYNT an der Havelland-Grundschule – Eine Zusammenarbeit der Klasse 5a mit dem Radio Sinfonie Orchester Berlin.

Das Radio Sinfonie Orchester Berlin (RSB) engagiert sich immer wieder in Schulprojekten. In diesem Jahr hat sich das Orchester für ein Projekt zu der  Geschichte von Peer Gynt und der Musik von Edvard Grieg entschieden.

Die Geigerin Karin Kynast vom RSB war deshalb in der Havelland-Grundschule zu Besuch und erarbeitete zusammen mit der Klassenlehrerin der 5a, Frau Hilbich-Lenger, ein wunderbares und verzauberndes Projekt.

Mit Bildern, Texten und Liedern und Liedern erforschten und verarbeiteten die Schüler*innen das dramatische Gedicht “Peer Gynt”, das der norwegische Dichter Henrik Ibsen 1867 geschrieben hat. Peer Gynt ist eine junger Bauernsohn, der mit Fantasie und Lügen versucht aus seinem harten Familienleben zu fliehen. Sein Vater hat einen großen Hof verloren, weil er zuviel getrunken hat. In Peers Fantasie lebt er aber weiterhin in einem strahlenden Palast. Durch den Verkauf von Sklaven wird er später tatsächlich reich, aber er verliert alles wieder.

Der Film der Education-Abteilung des RSB, der eine eigene Geschichte über Peer erzählt, erlaubt nicht nur einen Einblick in die Vielfalt der Methoden und die Begeisterung der Schüler*innen der 5a, er zeigt auch, was alles entstehen kann, wenn man der Kreativität von Schüler*innen und Musiker*innen Raum gibt.

22.3.2018   Elterntaxi zur Schule ist ein Risiko! 

Kinder in die Schule zu fahren ist gefährlicher, als es selbst gehen zu lassen.

Am 22.3. machten engagierte Schüler*innen und Elternvertreter*innen gemeinsam mit der Schulleitung darauf aufmerksam. Sie fordern: Mehr Sicherheit für alle!

 

Vor unserer Grundschule sieht es jeden Morgen vor Schulbeginn gleich aus: Eltern gefährden durch regelwidriges Anhalten oder riskante Wendemanöver die Sicherheit anderer Schulkinder und Verkehrsteilnehmer*innen teils massiv. Und das wiederholt sich dann zum Unterrichtsende.

Das wollten viele Schüler*innen, Eltern, Lehrer*innen und die Schulleitung nicht länger hinnehmen. Sie protestierten eine halbe Stunde vor Schulbeginn gegen die sogenannten “Elterntaxis” und sprachen die Falschparker*innen auch auf ihr Verhalten an. Hoffentlich hilft es!

Denken Sie bitte alle darüber nach, ob Ihr Kind wirklich mit dem Auto zur Schule gebracht und von dort auch wieder abgeholt werden muss.

Eine wissenschaftliche Studie im Auftrag des ADAC zeigt:
Auch die Kinder vor der Schule sind in Gefahr, wenn Eltern ihre Kleinen bis vor die Schultüre fahren. Dass aus gut gemeinten Absichten vieler Eltern oftmals unkalkulierbare Sicherheitsrisiken für Schulkinder entstehen, zeigt die Studie des ADAC.

Die “Elterntaxi”-Studie beklagt zudem, dass durch regelmäßige Hol- und Bringdienste die selbständige Mobilität von Schulkindern immer mehr verloren geht.

29.01. – 01.02.2018  1. Projektwoche

 

Kreativität, Fantasie und Wissensdurst – das zeichnete die 1. Projektwoche des Schuljahres 2017/18 aus. 

AFRIKA – mit dem zweitgrößten Kontinent beschäftigten sich die 3. bis 6. Klassen in ganz unterschiedlicher Weise. Persönlich durch Gespräche mit afrikanischen Referenten, künstlerisch mit Bildern von afrikanischen Tieren, mit Landschaften in Schubarten, in denen die Tiere auch nicht fehlten und mit selbstgebauten Spielen wie dem Mancala.
Geografisch und politisch ging es mit Steckbriefen von den 54 Ländern weiter. Musikalisch mit Liedern und geschichtlich mit einer Reise in die Kultur des alten Ägypten. Und auch sportlich wurde der Kontinent entdeckt, mit einem Schulweg-Parcours und typischen Spielen der einzelnen Ländern.

Die Lerngruppen (1. – 2. Klasse) wollten dagegen noch weiter zurück in die Geschichte der Welt. Wie lebten Dinosaurier war die große Frage bei den Igeln, Bibern und Feldmäusen. Neben Bildern und Steckbriefen ging es ins Naturkundemuseums, in dem die Skelette echter Dinos bestaunt wurden.

Die Amseln, Schmetterlinge, Hasen und Füchse wollten dagegen nur bis in Mittelalter zurück: Edle Ritter? Wie sieht eine Ritterschlag aus? Was ist das überhaupt oder wie wurde ein Kind damals zum Ritter?  Das waren einige Fragen, die sich die Kinder stellten und sie wurden beantwortet. Die Ritterexpert*innen konnten ihr Wissen im Deutschen Historischen Museum auch gleich unter Beweis stellen. Einige wurden schließlich sogar zum Ritter oder zur Ritterin geschlagen.

Logo_Sponsoring

23.01.2016  Havellandzeit

 

Zum Abschluss des 1. Schulhalbjahres konnten sich wieder viele Schüler_innen über eine Auszeichnung freuen.

Zunächst gab es bei der Havellandzeit aber wieder einen Rückblick auf die letzten Monate: Klassenfahrten der 3a und der 5.Klassen, Klassenprojekte der 5a mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin oder mit dem Grips-Theater. Erinnerungen an den Weihnachtsmarkt und dem Familienspaziergang zum Baumkronenpfad nach Beelitz, Aktionen, die allen eine Menge Spaß gemacht haben. Die Sieger_innen des Havellandlaufes wurden geehrt, das große Redaktionsteam der Havelkidz freute sich über die Anerkennung ihrer tollen Arbeit und dann wurden natürlich wieder alle Klassensprecher_innen und Hortsprecher_innen für ihre Arbeit besonders gewürdigt.

Logo_Sponsoring

20.12.2016  Theater, Theater!

Blitzende und blinkende Weihnachtstage mit Putzfrau Marlene – Die Theater-AG der 4. Klassen zeigte ihr selbstgeschriebenes Stück. 

Wie kann ich mein nervendes Enkelkind loswerden? Der Versuch es Putzfrau Marlene zu schenken scheitert leider, da muss sich der Opa etwas Neues überlegen. Vielleicht sehen wir die Lösung in der nächsten Aufführung? – Und Weihnachstshexen lieben Staub, daher finden sie eine geschenkte Putzfrau überhaupt nicht cool.

Eine tolle Aufführung! Applaus, Applaus! – Wir warten schon gespannt auf die Fortsetzung!

14.12.2016  Weihnachtsmarkt

Ho! Ho! Ho! Es weihnachtete schon sehr an unserer Havelland-Grundschule!

Erneut ein wunderbarer Markt, den alle Kinder, Lehrer_innen, Erzieher_innen und unsere fleißigen Helfer_innen vom Förderverein mit unglaublich viel Freude, Begeisterung und großartigem Engagement gestaltet haben.
Alle Klassen und Lerngruppen hatten sich auf diesen Nachmittag gefreut und einiges vorbereitet.
Der Weihnachtsmarkt startete mit einem gemeinsamen Weihnachtslied, das alle anwesenden Kinder der Schule sangen. Anschließend wurden die zahlreichen Stände im Haus 3 besichtigt und auch gleich einiges eingekauft. Es gab viele tolle Bastelarbeiten, Lesezeichen, Weihnachtssterne und -bäume, Bilderrahmen, Schoko-Popcorn von den Hortsprecher_innen und das traditionelle Popcorn von den HAVELKIDZ,  die neue Schülerzeitung und ein paar Gewinnspiele. Leckereien gab es danach in der Mensa. Hier hatte der Förderverein wieder für Kaffee und Kuchen gesorgt.
Ein besonders herzlicher Dank gilt allen Eltern, die über Kuchenspenden und ihren Einsatz in der Mensa den erreichten Gewinn erst möglich gemacht haben. Die Einnahmen verwendet der Förderverein für neue Anschaffungen für die Kinder.

Vielen Dank an alle für die tolle Vorbereitung. DANKE!

Logo_Sponsoring

Vorlesewettbewerb 2017

Alwin aus der Klasse 6b gewinnt mit „Die Grünbarts“ von Jerry Kennet den Vorlesewettbewerb 2017 an unserer Schule.

Am 28.11. war wieder Vorlesetag. Dieses Jahr lasen sechs mutige Vorleser_innen aus den sechsten Klassen. Aber zunächst lasen Theo und Lennard aus der 5a vor, um die Zuhörer_innen einzustimmen.Theo las aus dem Buch „Die Spiderwick Geheimnisse, Gefährliche Suche“ und Lennard aus dem Roman „Percy Jackson. Im Bann des Zyklopen“. Dann ging der Wettbewerb los. Aus jeder 6. Klasse waren zwei Schüler_innen in die Endrunde gekommen.

Die erste Vorleserin war Eline aus der 6b. Sie las aus dem Buch „Wunder“. Danach kam Rosalie (6a) mit dem Buch „Warrior Cats“. Als als dritter Teilnehmer las Mohammed aus der Klasse 6c das Buch „Matilda“. Als vierte las Miriam (6c) aus dem Buch „Lotta Leben“. Danach folgte Bela aus 6a mit dem Buch „ Die Schattenbande“ und Alwin (6b) las aus dem Roman „Die Grünbarts“ vor. Die Jury ging kurz nach draußen, um sich zu besprechen. In der Wartezeit lasen Lennard und Theo noch einmal etwas vor.

Dann folgte der zweite Teil des Lesewettbewerbs. Dieses Mal war ein fremdes Buch durch die Jury des Bundeswettbewerbs vorgegeben. Es hieß „Maya oder als Miss Minton ihr Korsett in den Amazonas warf“ von Eva Ibotson. Nachdem alle gelesen hatten, ging die Jury erneut nach draußen und blieb dieses Mal ein bisschen länger weg. Als sie wieder hereinkam, verkündete sie, wer der Gewinner oder Gewinnerin war. Es war ein sehr knappes Rennen und so siegte Alwin vor Eline. Alwin wird jetzt gegen die Gewinner aus ganz Schönenberg lesen, wobei wir ihm selbstverständlich die Daumen drücken werden.

Logo_Sponsoring

13.10.2017

Havellandlauf 2017

Bastian (6a), Alexander (5a) und Selma (5b) waren in diesem Jahr die Schnellsten, die Klassensiege gingen an die 4a, die 5a und die 6a. Gratulation!

In 10 Minuten und 34 Sekunden lief Bastian (6a) in diesem Jahr um die Krumme Lanke, 9 Sekunden weniger als im letzten Jahr! Er hat damit einen Hattrick gelandet. Zum dritten Mal in Folge lief er am schnellsten um den See. Diesmal konnte jedoch noch ein Junge mithalten, Alexander (5a) lief genauso schnell wie er. Daher gibt es in diesem Jahr drei Gewinner_innen. Bei den Mädchen erreichte Selma (5b) in 11 Minuten und 52 Sekunden die Zielgerade. Sie war damit 32 Sekunden schneller als die Vorjahressiegerin.
Die ersten Plätze in der Klassenwertung eroberten sich die A-Klassen, die 4a, 5a und die 6a waren diesmal nicht nur im Alphabet die Ersten. Herzlichen Glückwunsch!

Die schnellsten Läufer_innen in den Klassen waren:

Fidelia und Luuk (4a) Belana und Koray (4b) Emilia und Hadi (4c); Franziska und Alexander (5a), Selma,  (5b); Moana und Bastian, (6a), Lilia und Tidiane (6b), Safiye und Polat (6c).

Die Sieger_innen freuen sich schon jetzt auf die erlaufene Belohnung: wie immer eine Pizza im Sorrentino!

Logo_Sponsoring

21.09.2017

Familien-Grill-Picknick

Ein kleiner Ersatz für das weggestürmte Sommerfest, organisiert vom Förderverein “Freunde der Havelland-Grundschule. 

Diesmal spielte das Wetter mit und viele Eltern konnten mit ihren Kindern auf dem Schulhof picknicken. Die traditionelle Veranstaltung des Fördervereins kurz nach Schulbeginn ist immer ein guter Start ins Schuljahr und eine Gelegenheit für die neuen Eltern die Schule noch besser kennenzulernen. Auf vielen Decken, aber vor allem auf dem Fußballplatz wurde gegessen und gespielt. Der Hort hatte dort für einige Spielmöglichkeiten gesorgt und die vielen Kuchen, Muffins, Salate und vor allem Würstchen waren nach dem Toben noch begehrter. Wir hatten viel Spaß!

09.09.2017

Der erste Schultag

Für 90 neue Schüler_innen ging es am Samstag erstmal mit einer Feier los. 

Die Erstklässler_innen wurden von den älteren Schüler_innen mit kleinen Vorführungen und Liedern begrüßt.  Die Schulleiterin begrüßte alle sehr herzlich und dann wurde jedes neue Schulkind aufgerufen und von den 2. Klässler_innen der Lerngruppen abgeholt. Danach ging es in den neuen Klassenraum und hier wurde ihnen alles Wichtige gezeigt. Der Förderverein sorgte für das leibliche Wohl und für viele zusätzliche Informationen aus dem Schulleben.
Wir wünschen den Erstklässler_innen viel Spaß und Erfolg bei den Bibern, den Feldmäusen, den Schmetterlingen, den Amseln, den Füchsen, den Hasen und Igeln!

Logo_Sponsoring

17.07.2017

Superhelden? – Superschüler_innen!

Wieder sehr viele Auszeichnungen während der Havellandzeit.  

Zum Ende des Schuljahres wurde es nochmal richtig laut in der Schulhalle: viele Kinder erhielten Auszeichnungen für ihre Erfolge in der Schule: die Klassenbesten wurden gelobt, die Gewinnerinnen des Kunstwettbewerbs strahlten um die Wette und noch viele andere Kinder konnten sich über einen großen Applaus freuen. Außerdem wurde zum ersten Mal der neue Havellandsong mit allen Schüler_innen gemeinsam gesungen, Tänze vorgeführt und akrobatische Kunststücke von der Akrobatik-AG gezeigt.

17.07.2017

Impressionismuswettbewerb

Monet, Chagall, Moriset, Renoir oder Cézanne? Welche Kopie impressionistischer Maler_innen überzeugte die Kunstlehrer_innen am meisten? 

Endlich Sommer! Spazieren gehen, Boot fahren auf dem See, gemeinsam mit Familie und Freunden ein leckeres Picknick genießen … Diese Lust am Draußensein ist Thema in vielen Gemälden berühmter Impressionisten. Künstler wie Claude Monet malten am liebsten unter freiem Himmel und fingen mit dem Pinsel  unverwechselbare Licht- und Farbschauspiele ein. Wer schaffte ähnliches im Impressionismuswettbewerb an der Havelland-Grundschule?
Die Antwort auf diese Frage wurde während der Havellandzeit gegeben: Canel (Bäume) überzeugte mit einer Wiedergabe der Seerosen des französischen Malers Claude Monet.  Franziska (4a) wählte die Sternennacht des niederländischen Malers Vincent van Gogh und gewann ebenfalls. Aber die Auswahl ist der Jury nicht leicht gefallen, da auch die anderen Bilder in der Endrunde sehr schön waren.

Logo_Sponsoring

28.04.2017

Was für eine Vorstellung!

Erneut ein Riesenapplaus für die W-Sterne im JUXIRKUS!

Die W-Sterne konnten in diesem Jahr ebenfalls an den Zirkusprojektwochen des JUXIRKUS in Schöneberg teilnehmen. Sie trainierten wie die M-Sterne drei Tage mit den Artisten.
Dann war es soweit: in der Ansage, auf dem Seil, den Bällen, der Leiter, auf dem Trampolin oder am Trapez zeigten die W-Sterne was sie gelernt hatten. Es war unglaublich was in so kurzer Zeit einstudiert wurde und nun alle Zuschauer_innen begeisterte! Applaus, Applaus!!!

31.03. und 06.04.2017

Zweifelderball-Turnier

Riesenapplaus für die 4b und die 6a!

Am 31. März trafen sich alle Sterne und die Viertklässler mit vielen Zuschauern zum zweiten Zweifelderball-Turnier in der Sporthalle. Alle Klassen und die Sterne spielten jeweils einmal gegeneinander und am Ende wurde abgelesen welche zwei Klassen am wenigsten verloren bzw. am häufigsten gewonnen hatten. Im Finale standen nach zwei Stunden schließlich die Klassen 4b und die 4c.
Am Ende behauptete sich die Klasse 4b und bekam unter tosendem Beifall von Fr. Nicolai den Siegerpokal überreicht.

Am 6. April spielten dann die 5. Klassen gegen die 6. Klassen und am Ende konnte sich die Klasse 6a erneut über den Pokal freuen.

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner_innen und einen besonders großen Beifall für alle fairen Spieler_innen und ihre Fans auf der Tribüne.
Ein großer Dank an dieser Stelle natürlich noch an die tollen Schiedsrichter_innen und die Organisator_innen – Frau Beckers-Wagner, Frau Nicolai, Herrn Demirer, Herrn Propst, Herrn Johannes und Herrn Rösicke! Und den Sponsoren, dem Förderverein der Schule, “Freunde der Havellandschule”.

Logo_Sponsoring

16.03.2017

Kängurutag der Mathematik

51 Kinder von der Havelland-Grundschule beteiligten sich in diesem Jahr an dem Wettbewerb.

Für jede Klassenstufe gab es altersgerechte Aufgaben, die in 75 Minuten gelöst werden mussten. Am Ende konnte sich Ferdinand aus der 4b über den ersten Platz freuen, den zweiten Platz erreichte Oskar (Meer) und den dritten Platz sicherte sich Tobias (5b). Frau Beckers-Wagner und Herr Probst hatten die Anmeldung, Organisation und Durchführung übernommen und so konnten sich viele Schüler_innen den anregenden Aufgaben stellen. Der Wettbewerb soll schließlich die Furcht vor dem Ernsthaften, Strengen, Trockenen der Mathematik etwas aufbrechen. Wie die Resonanz zeigt, gelingt dies sehr gut..

In jedem Jahr bekommen alle Teilnehmer des Känguru-Wettbewerbs neben einer Urkunde mit der erreichten Punktzahl auch einen kleinen Preis – den sogenannten „Preis für alle”.

Känguru der Mathematik – das ist ein mathematischer Multiple-Choice-Wettbewerb für rund 6 Millionen Teilnehmer in über 60 Ländern weltweit, er findet in allen Teilnehmerländern gleichzeitig statt. In Deutschland haben 2015 etwa 852.000 Schüler_innen teilgenommen.

06.03.2017

Frühling zum Mitsingen!
Das Schulklassenkonzert – 150 Kinder von der Havelland-Grundschule sangen im März in der Philharmonie.

Mit vielen schönen Liedern wurde am 6. März im großen Saal der Frühling begrüßt. Die VOKALHELDEN, ein Kinderchor der Berliner Philharmoniker, hatte dazu 2000 Schulkinder aus ganz Berlin eingeladen und 150 Kinder aus unserer Schule waren dabei. Einige Mitschüler_innen sind Vokalhelden und standen auf der Bühne. Zur Vorbereitung hatten alle Schulklassen die Noten der Lieder, „Fruit canon”, „Alle Vögel sind schon da“, „Dağlar gibi dalgaları“, „All My Loving“, „Jimba, jimba“, bekommen. Und diese Lieder sorgten für eine tolle Stimmung in der Philharmonie. mehr…

20.01.2017

Circo estrella

Riesenapplaus für die M-Sterne im JUXIRKUS!

Die M-Sterne konnten in diesem Jahr an den Zirkusprojektwochen des JUXIRKUS in Schöneberg teilnehmen. Sie hatten einen der wenigen Plätze für Schulklassen erobert und sie trainierten wie die B-Sterne drei Tage mit den Artisten.
Dann war es soweit: in der Ansage, auf dem Seil, den Bällen, der Leiter, auf dem Trampolin oder am Trapez zeigten die Sterne was sie gelernt hatten. Es war wunderbar! Applaus!!!

13.01.2017

Cirque etoiles

Am Freitag war es soweit. Alle B-Sterne zeigten in der Turnhalle was sie vorher in drei Tagen mit den Artisten vom Ufa-Zirkus geprobt hatten. Da es im Schöneberger JUXIRKUS keinen Platz mehr gab, mussten die Sterne einen Ersatz für ihr Zirkusprojekt finden und den haben sie zum Glück in der Ufa-Fabrik in Tempelhof gefunden. Mit finanzieller Unterstützung vom Förderverein konnten dort auch die B´s artistische Kunststücke proben. Und das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Von den akrobatischen Kunststücken waren alle Eltern und Schüler_innen schwer begeistert. Eine tolle Vorstellung! Es war wunderschön!

Logo_Sponsoring

15.12.2016

Unser Weihnachtsmarkt

Am Donnerstag war es wieder soweit. Alle Klassen und Lerngruppen hatten sich auf diesen Nachmittag gefreut und einiges vorbereitet.

Der Weihnachtsmarkt startete mit einem gemeinsamen Weihnachtslied, das alle anwesenden Kinder der Schule sangen. Darauf folgten zwei beeindruckende Tänze, die von den Kindern der 4. bis 6. Klasse vorgeführt wurden.

Anschließend konnte man durch unseren Neubau bummeln, Leckereien essen und trinken und sich die zahlreichen Stände anschauen. Es gab viele tolle Bastelarbeiten, selbstgebackenes Brot, Lesezeichen und Weihnachtssterne zum selber herstellen, die neue Schülerzeitung und auch ein paar kleine Aufführungen.

Logo_Sponsoring

02.12.2016

Vorlesewettbewerb 2016

Frida Lamberz aus der Klasse 6c gewinnt mit „Tintenherz“ von Cornelia Funke den Vorlesewettbewerb 2016 an unserer Schule.

In dem Fantasiebuch „Tintenherz” von Cornelia Funke gibt es Menschen, die so vorlesen können, dass die Figuren eines Buches dadurch lebendig werden.
Frida aus der 6c hat das zwar nicht ganz geschafft, aber sie hat mit der Geschichte von Meggie, Mo, Staubfinger und Tante Elinor alle Zuhörer_innen an unserer Schule verzaubert. Auch ohne die Zauberzunge von Mo las sie sich am
2. Dezember nach ganz vorne.
In dem Vorlesewettbewerb am 2. Dezember lasen Sümeyye und Leyla (6a) aus dem Buch “Mein Lotta-Leben“ vor. Von Luisa (6b) gab eine Kostprobe aus „Die geheime Benedict-Gesellschaft“ und Jule stellte das Buch “Annika und der Stern von Kazan“ vor. Zarah aus der 6c versetzte die Zuhörer_innen in den „Muffin-Club. Alle Vorleserinnen waren sehr gut, aber am Ende konnte Frida mit „Tintenherz” ebenso überzeugen wie mit dem Fremdtext “Wir 7 vom Reuterkiez” von Anne Voorhoeve, den alle Kinder im Wettbewerb vorlesen mussten.

08.10.2016

Familienspaziergang zum Kinderbauernhof der Ufa-Fabrik

“Flocke ist süß, Rudi stinkt, aber Buddy sabbert nicht.”

Rudi war sich nicht aus der Ruhe bringen als fast 40 Kinder der Havelland-Grundschule auf ihn zu stürzten und ihn und seine Schweinedame Rosa füttern wollten. Vor den riesigen Hauern von Rudi hatte dabei fast niemand Angst, aber den Geruch fanden viele Kinder “streng” – so wie es sich für ein Schwein eben gehört.
40 Kinder und ihre Eltern hatten am Samstag Glück mit dem Wetter und mit den Tieren! Das lag wie immer auf dem Rücken der Pferde. Hier war Buddy der Star, denn der sabberte nicht so wie die anderen Pferde. Auf Flocke, Buddy und den anderen Ponys ritten die Kinder einmal eine Runde auf den Kinderbauernhof. Vorher waren aber erst die anderen Tiere an der Reihe. Mehr als 10 Hasen, 20 Hühner und drei Gänse wurden gefüttert und gestreichelt.
Während die Kinder sich fast zwei Stunden um die Tiere kümmerten konnten die Eltern sich mit Fiamma Schneller und Anouchka Nettelbeck von der Schulsozialarbeit (TAEKS e.V.) unterhalten und andere Eltern kennenlernen.

06.10. 2016

Havellandlauf 2016

Ann Sophie (4b) und Bastian (5a) waren diesmal die Schnellsten, der Klassensieg  ging aber an die 4a, die 5b und die 6a. Gratulation!

In 10 Minuten und 43 Sekunden lief Bastian um die Krumme Lanke und war damit der schnellste Junge, Ann Sophie erreichte mit 12 Minuten und 22 Sekunden den Sieg bei den Mädchen.
Das reichte aber nicht um auch für ihre Klassen an die Spitze zu rennen, die ersten Plätze in der Klassenwertung eroberten sich die Klassen 4a, 5b und die 6a.

146 Läuferinnen waren am Start und die schnellsten Läufer_innen in den Klassen waren: Franziska, Floyd, Alexander (4a), Clarence, Selma (4b), Sara, Mathilda (4c); Moana, Cannes, Béla (5a), Baran, Hischam, Kenan (6a), Zahra, Emin, Emma, Daria (6c).

Am 14.10 können sich die Sieger_innen wieder auf eine Pizza als Gewinn freuen!

Logo_Sponsoring

30.09. 2016

Familien-Grill-Picknick

Zeit zum Kennenlernen: Viele neue Eltern nutzen die traditionelle Veranstaltung des Fördervereins “Freunde der Havelland-Grundschule” zu Gesprächen über die Schule.

Logo_Sponsoring

24.09. 2016

Tag der Offenen Tür

“Okay, hier möchte ich hin”, so lautete die Antwort eines Kindes an diesem Tag. Wir hoffen, dass die Havelland-Grundschule am Tag der Offenen Tür noch mehr Kinder überzeugt hat.
Viele Eltern waren am Samstag mit ihren Kindern zu Besuch und schauten sich in der Schule um. In einigen Klassen konnten die Lehrer_innen befragt werden. Im Eingangsbereich standen die Schulleiterin, Frau Nikolai und ihre Stellvertreterin, Frau Zschoche für Fragen zur Verfügung. Frau Günther (Hort) und Frau Devery (Schulsozialarbeit) informierten über die Angebote an der Schule am Nachmittag. Und der Förderverein versorgte die Besucher_innen wie immer nicht nur mit Getränken und Kuchen, viele Informationen zur Schule wurden auch hier abgefragt.

 

Logo_Sponsoring

10.09. 2016

Einschulungsfeier

Auf den 10. September 2016 hatten mehr als 90 Mädchen und Jungen schon lange gewartet: der erste Schultag in der Havelland-Grundschule!

Der große Tag begann für sie um 10:00 in der Turnhalle. Nach einer Begrüßung durch die Schulleiterin, Frau Nicolai, zeigten die Schüler_innen der Lerngruppen (JüL), was sie extra für diesen Tag geprobt hatten. Mit Liedern und Aufführungen zeigten die Zweit- und Drittklässler_innen den Neuen wie viel sie selber inzwischen gelernt haben. Dann führten die Paten die Erstklässler in ihre Klassen, zeigten ihnen ihren neuen Schulraum und halfen ihnen bei den ersten Übungen. Um 11:30 konnten die Eltern ihre Kinder dann wieder in Empfang nehmen und die Klassenlehrerinnen kennenlernen.

Logo_Sponsoring

20.07.2016

Staffellauf zum Abschied von den sechsten Klassen

Am letzten Schultag in der Grundschule war es wieder soweit: Staffellauf! Die Schüler_innen der sechsten Klassen traten zum Abschluss ihrer Grundschulzeit gegen die Lehrer_innen an.

Der Wettkampf gegen die Lehrer_innen hat schon eine lange Tradition. Bereits seit 10 Jahren versuchen die drei sechsten Klassen am letzten Schultag im Hindernis-Staffellauf gegen die Lehrer_innen zu gewinnen. Diesmal schafften sie es jedoch nicht. Nach 15 Minuten standen die Lehrer_innen als Sieger fest. Danach folgte die Klasse 6c, die 6b und dann die 6a. Es ging aber vor allem um einen großen Spaß zum Abschluss und den teilten alle anderen Klassen mit den Sechstklässlern. Lautstark wurden abwechselnd die Lehrer_innen oder die Mitschüler_innen angefeuert. Und zum Schluß machten dann die “Großen” ihre Abschiedsrunde um den Sportplatz: Auf Wiedersehen Havellandschule!

19.07.2016

Havellandzeit

Zum Abschluss des Halbjahres war es wieder soweit: viele Schüler_innen konnten sich über Urkunden und Preise freuen.

Zunächst gab es bei der Havellandzeit aber wieder einen Rückblick auf die letzten Monate: Klassenfahrten, Klassenprojekte, Aufführungen und Feste, die allen eine Menge Spaß gemacht haben. In Erinnerung an die Fußball-Europameisterschaft gab es dann noch eine La Ola mit allen Kindern. Danach erhielten die Klassensprecher_innen der 5a und der 4b stellvertretend eine Urkunde für den Sieg beim Zweifelderball-Turnier, das Redaktionsteam der Havelkidz freute sich über eine Auszeichnung und die Sieger beim Känguruh-Wettbewerb freuten sich ebenfalls sehr über ihre Preise.
Ausgezeichnet wurden außerdem die Klassensprecher_innen und Hortsprecher_innen für ihre Arbeit, die Schüler_innen mit den besten Zeugnissen, die Konfliktlotsen und die fairsten Schüler_innen.

16.06.2016

Bestanden! Jetzt haben alle ihren gelben oder gelb-weißen Gürtel!

In der  Judo-AG fand am 16. Juni die zweite Prüfung statt und Trainerin Claudia konnte zum Abschluss allen Kindern gratulieren. 

Leider musste sich die Trainerin an diesem Tag auch von den Kindern verabschieden, da sie nach Schwerin zieht. Yasmin wird sie ersetzten.
Die Judo-AG ist ein Angebot des Kampfsportvereins Randori e.V. aus Steglitz, der in Kooperation mit dem Hort angeboten wird. Immer Donnerstags von 14-15:30. Zu Beginn des neuen Schuljahres können neue Kinder dazu kommen.

28.05.2016


„Pack die Badehose ein, nimm dein kleines Schwesterlein, und dann nischt wie raus nach Wannsee“
Gemeinsam mit der Schulsozialarbeit und der Lernwerkstatt des HaQuaMa´s ging es wieder zu einem Familienausflug, diesmal zur idyllischen Pfaueninsel im Wannsee.
Um 9:30 starteten 26 Erwachsene und 23 Kinder am S-Bahnhof Julius-Leber-Brücke. Bei fantastischem Sommerwetter ging es zunächst mit der S-Bahn zum Wannsee, von dort mit dem Bus bis zur Fähre. Die Überfahrt war dann sehr spannend, aber leider viel zu kurz. Auf der Insel angekommen, beeindruckte ein Pfau gleich alle Teilnehmer_innen. Er schlug ganz lange ein Rad und rasselte mit seinen Federn, um einem Pfauenweibchen zu gefallen. Auf dem Spaziergang über die Insel begegneten den Kindern und Eltern immer wieder Pfauen, die zwischen alten Gebäuden frei leben. Die gesamte Insel ist schon seit 1924 ein Naturschutzgebiet und seit 1990 gehört sie zum UNESCO-Weltkulturerbe. Während des Ausfluges lernten sich die Kinder besser kennen und entdeckten eine ganz neue Seite von Berlin. Beim nächsten Familienspaziergang im Herbst wird dann ein Kinderbauernhof erforscht.

08.04. und 15.04. 2016  Das 1. Zweifelderball-Turnier

Am 8. April trafen sich alle fünften und sechsten Klassen mit vielen Zuschauern zum ersten Zweifelderball-Turnier in der Sporthalle. Nach vielen spannenden Kämpfen standen dann der zweite Platz (Klasse 6c) und die Sieger (Klasse 5a) fest.

Eine Woche später tobte die Sporthalle erneut. Dieses Mal spielten die Dritt- und Viertklässler gegeneinander und sie wurden von vielen Zuschauern angefeuert. Im Finale gewann die 4b schließlich gegen die B-Sterne.

Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger!

Logo_Sponsoring

25.01. – 29.01. 2016  Projektwoche

Unterwasserwelt, Planeten, Pinguine und Ritterleben 
In der letzten Schulwoche vor den Winterferien beschäftigten sich die Kinder vorrangig nur mit einem selbstgewählten Thema. Ob es das Leben im Mittelalter auf einer Ritterburg war (die Lerngruppen B) oder das Weltall (die Lerngruppen M), die Pinguine (Lerngruppen W) oder das Leben unter Wasser (Klassen 4 -6), die jeweiligen Themen wurden sehr konzentriert bearbeitet und durch zusätzliche Ausflüge in den Zoo, das Aquarium, das Planetarium oder in das Mittelaltermuseum anschaulich und malerisch ergänzt.

25.01.2016 Theater, Theater! Sieben Zwerge und Ritterchaos

Die Havelschauspieler_innen traten wieder auf der Bühne.
Am 25. Januar 2016 zeigten die Kinder aus der Theater AG des Horts was sie in den letzten Wochen auf die Beine gestellt hatten. Zwei Stücke wurden von ihnen ausgedacht, die Texte geschrieben und dann die Aufführungen geprobt. Die sieben Zwerge waren extrem konfus und das führte wohl auch bei den Rittern für einiges an Chaos. Sie fanden sich plötzlich in anderen Zeiten wieder und so war es dann kein Wunder, dass der letzte Ritter plötzlich ein Mann mit dem Namen James (gestatten? Bond!) war.

20.01.2016 Havelland-Zeit 

Rückblick auf ein spannendes halbes Jahr.
Am 20. Januar war wieder Havelland-Zeit und wir konnten auf viele Ereignisse im letzten Halbjahr zurückschauen. Nach einer tollen musikalischen Einstimmung durch ein Stück von Touching Music erinnerten wir uns an die Hortreise an den Wannsee, den Havellandlauf, die Vorlesestunde für Sonnen- und Mondkinder von den W-Sternnen, an den Vorlesewettbewerb, an den Leseclub aus dem Hort, an das Fest der Vielfalt, an den Tod von Frau Schwanke und den Abschied von ihr, an den Weihnachtsmarkt und die Projektwochen mit dem JUXIRKUS. Und zum Abschluss wurden noch viele Medaillen verliehen, u.a. an Nisa Bilgi, unsere beste Vorleserin und an die besten Läufer_innen des Havellandlaufs.

17.12.2015 Weihnachtsmarkt 

Am 17.12. wurde es wieder sehr weihnachtlich in der Mensa und dem Haus 3.
Nach einer tollen Tanzshow mit dem Nikolaus im Fitnessclub ging es richtig los: Selbstgebastelter Schmuck, Wichtel, Sterne, Kerzen, Kugeln, Windlichter oder andere kleine Weihnachtsgeschenke wurden von den Klassen und Lerngruppen angeboten. Von 16 -18 Uhr verkauften die Kinder und Lehrer_innen eifrig ihre kleinen Kunstwerke an viele Eltern und Großeltern. Und last but noch least sorgte der Förderverein “Die Freunde der Havelland_Grundschule” wieder für das leibliche Wohl. Herzlichen Dank an alle freiwilligen Helfer_innen!

mehr Bilder…

Logo_Sponsoring

04.12.2015 Vorlesewettbewerb

Nisa hatte das beste Gespür für Worte und die Hex-Girls.
Die beste Vorleserin unserer Schule heißt in diesem Jahr Nisa Bilgi aus der Klasse 6c. Sehr gut vorbereitet und mit spannenden Texten starteten die besten Vorleser_innen der sechsten Klassen: Sinem und Defne aus der 6a, Paul und Ilayda aus der 6b, Nisa und Emil aus der 6c. Ganz knapp gewann Nisa mit ihrem Beitrag aus dem Buch „Hexgirls – Eine magische Clique“. Sie wird unsere Schule im weiteren Wettbewerb mit den Schöneberger Schulen im Februar 2016 vertreten.

03.12.2015  Fest der Vielfalt

Den Abschluss des „Jahres der Inklusion“ des TÄKS e.V. feierte der Hort mit einem bunten Fest.

Die Kinder wurden am Anfang des Jahres befragt, welches Thema sie im Hort am wichtigsten finden. Die meisten haben sich für Freude und Spaß entschieden. In den Horträumen konnten die Kinder gemeinsam mit ihren Familien das Hortprogramm besuchen oder einfach gemütlich zusammensitzen. In der Kinderküche wurden einige Projekte des Jahres vorgestellt. Und es gab ein leckeres Buffet von den Eltern.

mehr Bilder …

19. -22.10.2015  Hortreise

Die JÜL-Kinder packten sicher was anderes in ihre Koffer, denn zum Baden war es schon viel zu kalt. Aber zum Spielen, Spaß haben, Grillen und Toben war viel Zeit und Platz in der Villa Blumenfisch. Hier fühlten sich alle Hortkinder, die mitfahren konnten, sehr wohl und wollten am liebsten gleich nochmal an den Wannsee.

10.10.2015 Familienspaziergang in die Biosphäre in Potsdam

Wie viel regnet es im tropischen Regenwald?
Diese und viele andere Fragen zu Mangroven, Korallen oder Fischen unserer Welt, konnten am Samstag einige Kinder der Havellandschule beantworten, denn sie waren mit ihren Eltern dem Angebot von Schulsozialarbeit und Hort (HaQuaMa) zu einem Ausflug in die Tropenwelt der Biosphäre Potsdam gefolgt. Mehr als 70 Kinder und Erwachsene trafen sich um 10:00 in Schöneberg und fuhren gemeinsam mit der S-Bahn nach Potsdam. Nach der Anreise durch die kalte Herbstluft war die Ankunft in der Biosphäre nicht nur mit einem schlagartigen Temperaturwechsel verbunden, auch die Dschungelwelt mit 20.000 Pflanzen und vielen exotischen Tieren versetzte alle schnell in ferne Welten. Dabei waren die Kinder vor allem von den fleischfressenden Pflanzen und dem U-Boot begeistert.

07.10.2015 Havellandlauf

Unsere Schnellsten sind Laila (12:14 min) und Bastian (10:53 min) aus der 4a! Wir gratulieren!

Und natürlich auch den anderen Schulbesten:Lea, Bela, Gustav, Caner (4a), Alwin (4b), Ida (4c), Romy, Hischam, Jonathan, Kenan (5a), Jule, Ismail, Luisa, Melissa (5b), Emma, Emin, Zarah, Daria (5c), Adem (6b), Melissa, Emil, Aisosa (6c). Herzlichen Glückwunsch!

146 Schüler_innen beteiligten sich am Havellandlauf und rannten 2,2 km an der Krummen Lanke. Es wurde zwar um die Wette gelaufen, aber die Hauptsache war, dass alle dabei waren und das Ziel erreichten. Die schnellsten Klassen waren die 4b (15:25 min), die 5b (14:99 min) und die 6c (14:68 min). Die Zeiten der Schüler_innen einer Klasse wurden zusammen gerechnet und in jedem Jahrgang eine Siegerklasse ermittelt. Dieses Jahr musste die Strecke aufgrund eines Hornissennestes am Weg verlegt werden. Es wurde in die entgegengesetzte Richtung gestartet, eine Hälfte bis zur Brücke gelaufen, dort bekamen die Kinder von Frau Künemund und Herrn Fiedler eine Markierung auf die Hand und liefen anschließend die Strecke wieder zurück bis zum Ziel. Herr Probst hatte in der zweiten Runde leider einen Radunfall, trotzdem hat er die Kinder weiter begleitet. Kein Kind hat sich verletzt und die Leistungen waren prima!!! Die Pizza dürfen sich die 24 besten Havelandläufer_innen übrigens am 16.10. in der Pizzeria Sorrentina schmecken lassen. Guten Appetit!

Logo_Sponsoring

26.09.2015 Tag der offenen Tür

Den Tag der offenen Tür nutzten am Samstag wieder viele Eltern mit ihren zukünftigen Schulkindern, um sich ein Bild von unserer Schule zu machen. In einigen Klassen der Lerngruppen konnten die Lehrer_innen befragt werden, die Unterrichtsmaterialien und Projekte besichtigt werden. Im Eingangsbereich standen die Schulleiterin, Frau Schwanke und ihre Stellvertreterin, Frau Nikolai für Fragen zur Verfügung. Frau Günther (Hort) und Frau Devery und Frau Scheller (Schulsozialarbeit) informierten über die Angebote am Nachmittag. Und der Förderverein versorgte die Besucher_innen nicht nur mit Getränken und Kuchen, auch hier wurden viele Informationen und Einschätzungen zur Schule abgefragt.

mehr Bilder …

Logo_Sponsoring

25.09.2015 GRILLNICK

Am Freitag, den 25.09.2015 kamen wieder viele Eltern, Schüler_innen, Lehrer_innen und Erzieher_innen zum Familien-Grill-Picknick. Von 15:30-18:30 grillten dann mehr als 100 Kinder und ihre Eltern um die Wette. Da die Sonne mitspielte waren auch einige Picknickdecken ausgebreitet und alle hatten Zeit zum gegenseitigen Kennenlernen (auch der neuen Mitschüler_innen und deren Eltern) zum Essen und vor allem auch Spielen.

Vielen Dank dem Förderverein, der die Organisation und die Getränke übernommen hat!

mehr Bilder …

Logo_Sponsoring

05.09. 2015  Einschulungsfeier

Am 5. September 2015 war es wieder soweit: 90 Mädchen und Jungen feierten ihren ersten Schultag. Der große Tag begann um 10:00 in der Turnhalle. Nach einer Begrüßung durch die Schulleiterin, Frau Schwanke, zeigten die Schüler_innen der JüL-Lerngruppen, was sie extra für diesen Tag geprobt hatten. Mit Liedern und Aufführungen machten sie den Neuen viel Freude. Danach führten die Paten die Erstklässler in ihre Klassen, zeigten ihnen ihren Platz und halfen ihnen bei den ersten Übungen. Um 11:30 konnten die Eltern ihre Kinder dann wieder in Empfang nehmen und die Klassenlehrer_innen kennenlernen.

Logo_Sponsoring

 26.06. 2015  Sommerfest 

Tolles Wetter! Tolle Spiele! Tolle Stimmung!
Und wieder feierten alle mit. Jede Klasse oder Lerngruppe bot zusammen mit den Eltern einen Aktionsstand an. Vom Apfel beissen, Becher Stapeln und Gummistiefel-Weitwurf, Seilziehen bis zum Stelzenlauf waren alle aktiv dabei. Und Zeit zu Gesprächen, zum Spielen und Kennenlernen blieb trotzdem genug.

mehr Bilder …

Logo_Sponsoring

20.06.2015  KLASSE WIR SINGEN!

„KLASSE! WIR SINGEN“ ist eine Aktion, die das Singen von Kindern in Schule, Freizeit und Familie dauerhaft und nachhaltig fördert. In einer sechswöchigen Vorbereitungsphase lernen die Kinder in den Klassen gemeinsam einen Liederkanon, aus dem sie auch außerhalb der Schule miteinander singen können. Den Abschluss bildet ein großes Liederfest, an dem alle Lerngruppen am 20. Juni teilnahmen.

mehr Bilder …